Lonely Julie Kapitel 12 Letztes Kapitel

253Report
Lonely Julie Kapitel 12 Letztes Kapitel

Kapitel 12 Lonely Julie Letztes Kapitel

Als die 11-jährigen Mandy und Timmy zum Strand gingen, gingen Julie und Sally mit den 14-jährigen Jungen Terry und Hank, die Mandys Bruder waren.

Die Mädchen zogen ihre T-Shirts und Shorts aus und sagten den Jungen, sie sollten ihre Shorts ausziehen, während alle nackt durch die Kabine gingen. Terry und Hank hatten beide einen harten Penis, bevor ihre Shorts ausgezogen waren – mit zwei wunderschönen 29-jährigen Frauen zusammen zu sein und nackt zu sein, war einfach ein Traum für sie – zumal Julie ihre Schuloberin war.

Die Frauen breiteten sich auf dem großen Bett aus und die Jungen saßen auf Stühlen, die Augen auf die nackten Frauen gerichtet.
Sally wählte Terry aus. „Hey Terry, komm her und lass mich dir etwas zeigen!“ Terry ging um das Bett herum auf Sallys Seite und Sally winkte ihm zu. „Komm Terry, rauf aufs Bett und knie dich über mich – ganz nah bei mir.“

Terry stand auf dem Bett und kniete dann nieder, als Sally ihn sanft zu sich zog und er sich dann mit seinem Hintern auf ihre Brüste und seinen steifen Penis direkt neben Sallys Mund senkte. Sie drückte ihn näher und er schnappte nach Luft, als sein Schwanz in ihren Mund eindrang und sie anfing, ihn abzusaugen.

Er wusste, dass er nicht lange durchhalten konnte und Hank und Julie sahen zu, wie er instinktiv begann, Sallys Mund zu ficken. Für beide Jungs war es ihre erste Erfahrung mit echtem Sex. Sie hatten sich gegenseitig beim Masturbieren zugesehen und Hank hatte ein paar Mal die Fotze seiner kleinen Schwester Mandy gesehen, aber das hier war ECHT.

Es dauerte weniger als eine Minute, bevor Terry spürte, wie sein Sperma sprudelte und „I’m cumming FUCK“ grunzte. Sally lutschte weiter an seinem Schwanz und hielt ihn dann einen Zentimeter vor ihren Mund, sodass sowohl Terry als auch Julie und Hank sehen konnten, wie seine Wichse in ihren offenen Mund spritzte und sie ihn schluckte.

Terry brach auf Sally zusammen, wobei immer noch Sperma aus seinem Schwanz sickerte, und sie drückte ihn an ihren nackten Körper. Julie und Hank hatten zugesehen, wie die beiden saugten und stießen, und beide waren bereit, miteinander anzufangen – aber Julie hatte ein dringenderes Problem. Sie hatte den ganzen Morgen ihre Scheiße zurückgehalten.

„Hank Schatz“, sagte sie, „nimm die Schüssel dort und halte sie für mich, da ist ein Schatz“. Hank nahm auch die Plastikspülschüssel und als er sich zum Bett bewegte, drehte sich Julie nach außen und legte ihre Hände unter ihre Knie und sah den jungen Teenager mit einer weit geöffneten Vagina, umgeben von blonden, strähnigen Haaren und mit ihrem kleinen braunen Anus darunter an – alles Hank gegenüber, nur zwei Fuß entfernt. „Fertig“, fragte sie und Hank nickte, außerstande in seiner Lust zu sprechen.

Er hielt die Schüssel direkt unter Julies Arsch und beobachtete, wie sich ihr Anus glatt und breit öffnete und die Spitze eines dunkelbraunen Mistklotzes nachließ – 8 oder 9 Zoll, bevor Julie ihren Hintern drückte, damit er in die Schüssel fiel. Ein Strom etwas leichterer Scheiße folgte in Eile und es war zu viel für Hank. Er klammerte sich an die Schüssel, aber sein Penis zuckte unkontrolliert und ejakulierte einen Strahl Sperma auf Julies Scheiße, ihre Fotze und bis auf ihr Schamhaar.

„Scheiße“ keuchte Hank und als er es sagte, spritzte Julies erster Schwall Urin über die Oberseite der Schüssel und auf Hanks spritzenden Schwanz und hinauf auf seinen Bauch. Julie bewegte sich leicht, um ihre Pisse in die Schüssel zu richten, und dann furzte sie und stieß einen weiteren weichen braunen Scheißhaufen aus, der mit einem platschenden Geräusch auf ihren Kot und ihren Urin tropfte.

Hinter Julie auf dem Bett sah Sally zu, wie Terrys Sperma ein wenig aus ihrem Mund tropfte und Terrys junger Schwanz schnell seine Steifheit wiedererlangte, als er sah, wie Julies Scheiße herausströmte. Hanks Penis war immer noch weich und Julie drehte sich halb zu Terry um „Terry komm JETZT her“ und sie zog den Jungen vor sich herum und führte seinen Schwanz direkt in ihre Vagina – immer noch tropfte Urin.

Sie drückte auf seinen Schwanz und Hank konnte nur zusehen, wie sein Freund die Frau fickte, der er gerade beim Scheißen geholfen hatte. Julie kam zum Orgasmus, bevor Terry und Hank sahen, wie Sally hinter den beiden Fickern auf dem Bett masturbierte. Er sah hinunter auf den Haufen Julies Dung und Urin in der Schüssel vor ihm und sein junger Schwanz begann sich wieder zu versteifen.

Die vier lagen erschöpft auf dem Bett mit der Schüssel auf dem Boden – und verfielen in ein fantasierendes Dösen.

Timmy und Mandy wanderten langsam durch den Wald zurück zur Hütte. Beide waren jetzt nackt, trugen ihre Shorts und hielten Händchen.

„Timmy, ich will ficken, weißt du“, sagte Mandy und Timmy lächelte und sagte: „Nun, jetzt muss ich scheißen, also mache ich das besser zuerst.“ „Komm schon“, sagte Mandy „MACH es!“.

Der Weg und der Wald waren warm und völlig menschenleer. Timmy stand auf dem Grasweg und spreizte leicht die Beine. Mandy ging hinter ihn und stand fast berührend auf seinem Hintern. "Ich werde es fangen, Timmy", sagte sie und Timmy drückte seinen Darm und Mandy sah, wie die erste Scheiße aus seinem Loch nachließ. Sie legte ihre Hände darunter und fing zwei große Scheiße auf. Timmy furzte und drückte erneut und ein weiteres weicheres Stück landete in ihren Händen. Dann hat er gepisst! Und Mandy rannte herum, um sich in seinen Urinstrahl zu stellen, der sie in den Schritt traf und ihre jungen Beine hinunterlief. Sie hielt seinen eigenen Mist in den Bach und lachte, als Dampf aufstieg und sie die Scheiße roch.

Als Timmy aufhörte, betrachteten sie beide den Kot in Mandys Händen und Timmy griff nach unten, um etwas in seine eigene Hand zu nehmen. Er ging hinter Mandy her und rieb den Kot auf ihrem Hintern, und quietschend rieb sie den Rest auf seinen Körper und dann auf ihren eigenen.

Sie standen da, dampfend und lachend, zwei 11-Jährige ohne Sorgen auf der Welt. Sie gingen zurück zum Strand, um ins Meer zu gehen und sich abzuwaschen, und begannen sich dann gegenseitig zu küssen, während sie im hüfthohen Wasser standen.

Timmys Schwanz begann hart zu werden und Mandy nahm ihn in ihre Hand. „Steck es mir rein, Timmy – bitte“, sagte sie. Und Timmy tat es! Er hob die kleine Mandy ins Wasser und senkte sie sanft auf seinen steifen Penis. „AUTSCH“ – schrie Mandy auf, als ihr Jungfernhäutchen platzte und ein kleiner Blutstrahl ins Meer floss. Das Salzwasser ließ ihre Fotze brennen und sie klammerte sich an Timmy wie ein kleiner Teddybär. Er blieb bewegungslos im Wasser, sein Penis direkt in Mandys Fotze – und dann begann er langsam, sie sanft zu ficken, und bald waren ihre Schmerzen verschwunden und sie begann, ihn zurückzuficken.

Der Fick wurde immer dringender und überraschenderweise begann Mandy als erste mit ihrem Orgasmus.

Sie stieß auf Timmys Schwanz und begann einen bedeutungslosen, unkontrollierbaren Gesang – „FUCK FUCK FUCK OH GOD I’M FUCKING OH shit I’M CUUUMMMINNG. Timmy I’CUMMING“ und ihr Körper verkrampfte sich zu ihrem zweiten erschütternden Orgasmus des Tages, als sie mit ihrem 11-jährigen Liebhaber im Meer stand, dessen eigene Ejakulation ebenfalls begann.

"FUCK MANDY IM SPUNKING IN YOU IM SHOOTING CUM OH UUURRRGGGHH FUCK" und er schoss seine Ladung tief in Mandy, bevor sie beide halb in das salzige Wasser einbrachen und an Land wateten.

Sauber und müde gingen die beiden zurück in die Kabine und fanden die anderen nackt auf dem Bett schlafend – mit einer Schüssel voll Mist und Urin neben ihnen auf dem Boden.
Mandy weckte ihren Bruder Hank, der sehnsüchtig auf die haarlose Vagina seiner kleinen Schwester blickte.

Als die anderen auch aufwachten, ging Sally mit Terry zum Bach und sie pissten beide in den Bach. Hank fragte Mandy, was sie vorhatten und sie sagte ihrem Bruder, dass sie sich gegenseitig gefickt hätten und er der nächste sein könnte, wenn er wollte.

Die sechs, Mandy und Timmy 11 Jahre alt, Hank und Terry 14 Jahre alt und Julie und Sally beide 29 Jahre alt, gingen an diesem Abend eng aneinander gepresst ins Bett. Terry drückte sich von außen an Sally, neben ihr war Timmy gegen Julie und von außen war Hank fest gegen seine Schwester Mandy.

Es dauerte Minuten, bis die Schwänze der Jungen anfingen, in die Frauen einzudringen.

Sally führte Terrys Penis in ihren Anus und murmelte Timmy und Julie zu – „Terrys fucking my ass SHIT“. Das Bett begann zu schaukeln, als Timmys jetzt einen gespannten Stoß im Doggystyle in Julies haarige nasse Fotze erlebte und Julie in Hanks Ohr sagte: „Timmys fickt mich, Hank – jetzt kannst du deine Schwester ficken.“

Hank und Mandy waren beide bereit und Hank schob seinen steifen Schwanz in die Vagina seiner Schwester und fing an, sie zuerst sanft und dann härter zu ficken, als jeder Körper die Kontrolle verlor.

Stöhnen, Sperma, Fotzensäfte und das, als die Mädchen anfingen zu kommen – Urin begann auch, das Bett zu durchnässen und unverständliche Schreie erfüllten die Luft „FUCK< SHHITT< FUCK ME< GOTT, ICH PISSE<, ICH FICKE CUUMMINNG OH SHITTT >“

Sie schliefen ein und tauschten am Morgen die Partner – um noch mehr zu ficken.

Hank scheißte aufs Bett, als er das dritte Mal ejakulierte und Mandys Mist spritzte heraus, als ihr Bruder sie wieder fickte.

Julia war zufrieden. Sie legte sich auf Terry und pisste ihn einfach an und trank es dann, als Hank aufstand und auf sie alle urinierte.

Aber als Sally und Terry zusammen im Bett aufstanden, Füße breit über den anderen, und anfingen, ihren Kot auf Julie und Mandy und Hank und Timmy zu defäkieren, wurde Julie klar, dass sie die Intimität hatte, die sie wollte, und dass sie nicht mehr einsam war .

DAS ENDE

Ähnliche Geschichten

Party am 4. Juli

HINWEIS: Für diejenigen, die nicht in Amerika leben, habe ich am Ende eine Umrechnungstabelle für die Geschichte hinzugefügt. +++++ Party am 4. Juli Meine Frau und ich beschlossen, auf unserer Farm eine Familienparty zum „Forth of July“ zu veranstalten. Wir haben mehrere hundert Hektar Land und können so ziemlich alles tun, was wir tun wollen. Es war mehrere Monate im Voraus geplant, damit ich genug Zeit hatte, um in den hinteren vierzig ein Feld vorzubereiten, um die Party abzuhalten. Da der vierte in diesem Jahr auf einen Mittwoch fiel, luden wir alle, die wir kannten, ein, die ganze Woche und auch...

689 Ansichten

Likes 0

Fußballfantasie Teil 3

Falls Sie es noch nicht wissen, dies ist meine erste Reihe von Fantasy-Geschichten. Ich bin ein neuer Autor, und ich scheine mich im Laufe der Zeit zu verbessern. Ich weiß, meine erste Geschichte war in Ordnung ... und meine zweite war sogar noch besser, aber ich hoffe, Sie alle mit dieser umzuhauen. Ich schätze konstruktive Kritik ... und ich lese wirklich alle Kommentare. --- *PIEP PIEP PIEP* Ich erwachte. „Ohhhhh…“, sagte ich und rieb mir die Augen. Wie spät ist es? Ich sah auf die Uhr auf Kevins Nachttisch, 8:30 Uhr. Heilige Scheiße!! Kevin wach auf!!! Ich schrie. Sein Haar war...

559 Ansichten

Likes 0

Krankenschwester Kate Teil 2

Als ich die Person kennenlernte, mit der ich mein Leben verbringen wollte, hätte ich nie erwartet, dass es vor meinem Schulabschluss jemand Älteres sein würde, der verheiratet und am allerwenigsten eine Frau wäre. Als ich im Alter von 16 Jahren mit meiner Mutter England verließ, um in Italien zu leben, in dem Versuch, mir bei den Problemen zu helfen, die ich bekam, als meine Eltern sich scheiden ließen. Ich hätte nie gedacht, dass es die beste Entscheidung meines Lebens sein würde. Ich hatte nur ein paar Stunden in der Obhut von Krankenschwester Kate verbracht, nachdem ich eine Stunde vor dem Feldhockey...

524 Ansichten

Likes 0

Die vergessenen Helden Kapitel 3

Sie und Eve machen sich auf den Weg in den Wald, um den Rittern des fünften Drachen zu entkommen. Um die Stille zu beenden, fragst du Eve etwas über sie. Also, wie bist du auf der Nordinsel gelandet? Eve griff nach ihren Armen und bekam einen nachdenklichen Ausdruck auf ihrem Gesicht. „Ich war jung, nur 23, noch ein Kind von Elfen, aber mein Stamm wurde von einer Gruppe menschlicher Siedler ermordet und fast ausgelöscht. Ich wurde wegen meiner natürlichen Schönheit verschont und Jahre später in die Sklaverei verkauft, landete ich im Mittelgrund, wo Ein wohlhabender Mann des Orintash-Stammes kaufte mich und...

733 Ansichten

Likes 0

DER SCHMERZ: Band 1

Ich verließ die Arbeit spät und machte mich auf den Weg nach Hause, und ich konnte nicht anders, als über den Mann nachzudenken, den ich beim Masterbieren in seinem Hotelzimmer erwischte, als ich ihn fälschlicherweise traf, während ich meinen Job machte. Ich kam herein und dachte, der Raum sei leer, um ihn völlig nackt und über ein Pornomagazin auf seinem Bett gebeugt zu sehen, das anscheinend über die Laken ejakulierte, die ich wechseln müsste. Er war ungefähr 28 und sein Körper war verschwitzt und rot, als er überall Sperma pumpte, wobei eine Hand seine Eier rieb und die andere sein Glockenende...

367 Ansichten

Likes 0

Verbotene Wünsche - Teil 3

Susan Ramsey ging den Korridor an einer Reihe von Klassenzimmern der Schule entlang, in der sie die 7. Klasse besuchte. Sie trug einen kurzen Rock und ein eng anliegendes Oberteil, das kaum der Kleiderordnung der Schule entsprach. Blond und blauäugig war sie für eine 12-Jährige gut entwickelt, mit kecken, knospenden Brüsten und einem süßen Hintern, den sie gerade lernte, bei Jungs zu ihrem Vorteil zu nutzen. Sie wusste nicht viel über Sex, aber eines wusste sie mit Sicherheit: So ziemlich jeder Mann, den sie traf, ob jung oder alt, hatte ein überwältigendes Verlangen, in ihr Höschen zu kommen. Eigentlich immer noch...

461 Ansichten

Likes 0

Daisy retten

John war ein Geschäftsinhaber in den Dreißigern; allgemeine Konstruktion, jung verheiratet und innerhalb weniger Jahre geschieden. Er war jetzt ein glücklicher Junggeselle und es ging ihm gut, er schlug eine coole 6-stellige Summe um, lebte in einem seiner Spezialhäuser und tat, was er immer wollte. Er ging nicht so oft aus, weil es für ihn nur einen weiteren Ärger wie zuvor bedeutete, und er hatte genug Ärger, um ein Leben lang zu bestehen. Er hatte sich in der ganzen Stadt einen guten Ruf als verdammt guter Baumeister erworben, und er wurde sehr geschätzt. Er hatte schon immer dieses Talent, zu wissen...

410 Ansichten

Likes 0

Die erste Nacht, in der sie Anal versuchte

Du hast dich mit dem Schlüsselbund eingelassen, den ich dir vor ein paar Monaten gegeben habe. Du wirfst sie zusammen mit deiner Handtasche auf den Tisch und versuchst leise zu sein. Du bist dir nicht sicher, ob ich schlafe oder nicht. Du lässt all deine schmutzigen Klamotten bei der Waschmaschine und flitzt nackt am Schlafzimmer vorbei ins Badezimmer. Du bewunderst dich im Spiegel und denkst, dass du sogar mit dem Schmutz des Tages bedeckt bist, deine Haare sind durcheinander, du fühlst dich sexy. Ihre Brüste sind keck, mit schönen Nippeln an genau der richtigen Stelle, die einem Playboy-Häschen Konkurrenz machen würden...

396 Ansichten

Likes 0

Der Wrestler Teil 1

Der Wrestler Teil Eins Diese Geschichte dreht sich alles um einen schüchternen Mann und einen Freund der Familie, der ihm half, seine Verletzungen und seine Schüchternheit zu überwinden, um an die Spitze zu gelangen. Es ist eine etwas lange Geschichte. Diesmal habe ich mich mitgerissen. Wieder benutze ich eine gesunde Dosis Rechtschreibprüfung, um meine Legasthenie sicher zu behandeln, aber Tipps und Kommentare sind sehr willkommen. Lasst mich bitte wissen, ob ihr es bis zum Ende geschafft habt. The Silent Assassin war sein Ringname und das war nicht zufällig sein richtiger Name Adam. Er war ein Produkt der Entwicklung großer amerikanischer Unternehmen...

266 Ansichten

Likes 0

Kumiko - Teil 2: Aufwachen_(0)

Auch dies ist Teil 2 des Reposts! _____________________________ Einführung: Teil 2 der Kumiko-Reihe. Teil 3 wird bereits geschrieben! Kürzer als der letzte, aber Teil 3 ist unterwegs. Stimmen Sie wie immer ab und hinterlassen Sie Kommentare. -------------------------------------------------- -------------------------------------------------- --------------- Er wachte mit einem Schauder auf, als er die Dunkelheit im Raum bemerkte. Seine Augen gewöhnten sich schnell an das Licht und er sah ein Feuer, das gerade erloschen war. Er konnte sich nicht daran erinnern, dass es in seinem Schlafzimmer einen Kamin gab, und dann bemerkte er das weiche Gewicht in seinen Armen. Es war Kumiko, nackt wie er, tief schlafend...

230 Ansichten

Likes 0

Beliebte Suchanfragen

Share
Report

Report this video here.