Lonely Julie Kapitel 12 Letztes Kapitel

58Report
Lonely Julie Kapitel 12 Letztes Kapitel

Kapitel 12 Lonely Julie Letztes Kapitel

Als die 11-jährigen Mandy und Timmy zum Strand gingen, gingen Julie und Sally mit den 14-jährigen Jungen Terry und Hank, die Mandys Bruder waren.

Die Mädchen zogen ihre T-Shirts und Shorts aus und sagten den Jungen, sie sollten ihre Shorts ausziehen, während alle nackt durch die Kabine gingen. Terry und Hank hatten beide einen harten Penis, bevor ihre Shorts ausgezogen waren – mit zwei wunderschönen 29-jährigen Frauen zusammen zu sein und nackt zu sein, war einfach ein Traum für sie – zumal Julie ihre Schuloberin war.

Die Frauen breiteten sich auf dem großen Bett aus und die Jungen saßen auf Stühlen, die Augen auf die nackten Frauen gerichtet.
Sally wählte Terry aus. „Hey Terry, komm her und lass mich dir etwas zeigen!“ Terry ging um das Bett herum auf Sallys Seite und Sally winkte ihm zu. „Komm Terry, rauf aufs Bett und knie dich über mich – ganz nah bei mir.“

Terry stand auf dem Bett und kniete dann nieder, als Sally ihn sanft zu sich zog und er sich dann mit seinem Hintern auf ihre Brüste und seinen steifen Penis direkt neben Sallys Mund senkte. Sie drückte ihn näher und er schnappte nach Luft, als sein Schwanz in ihren Mund eindrang und sie anfing, ihn abzusaugen.

Er wusste, dass er nicht lange durchhalten konnte und Hank und Julie sahen zu, wie er instinktiv begann, Sallys Mund zu ficken. Für beide Jungs war es ihre erste Erfahrung mit echtem Sex. Sie hatten sich gegenseitig beim Masturbieren zugesehen und Hank hatte ein paar Mal die Fotze seiner kleinen Schwester Mandy gesehen, aber das hier war ECHT.

Es dauerte weniger als eine Minute, bevor Terry spürte, wie sein Sperma sprudelte und „I’m cumming FUCK“ grunzte. Sally lutschte weiter an seinem Schwanz und hielt ihn dann einen Zentimeter vor ihren Mund, sodass sowohl Terry als auch Julie und Hank sehen konnten, wie seine Wichse in ihren offenen Mund spritzte und sie ihn schluckte.

Terry brach auf Sally zusammen, wobei immer noch Sperma aus seinem Schwanz sickerte, und sie drückte ihn an ihren nackten Körper. Julie und Hank hatten zugesehen, wie die beiden saugten und stießen, und beide waren bereit, miteinander anzufangen – aber Julie hatte ein dringenderes Problem. Sie hatte den ganzen Morgen ihre Scheiße zurückgehalten.

„Hank Schatz“, sagte sie, „nimm die Schüssel dort und halte sie für mich, da ist ein Schatz“. Hank nahm auch die Plastikspülschüssel und als er sich zum Bett bewegte, drehte sich Julie nach außen und legte ihre Hände unter ihre Knie und sah den jungen Teenager mit einer weit geöffneten Vagina, umgeben von blonden, strähnigen Haaren und mit ihrem kleinen braunen Anus darunter an – alles Hank gegenüber, nur zwei Fuß entfernt. „Fertig“, fragte sie und Hank nickte, außerstande in seiner Lust zu sprechen.

Er hielt die Schüssel direkt unter Julies Arsch und beobachtete, wie sich ihr Anus glatt und breit öffnete und die Spitze eines dunkelbraunen Mistklotzes nachließ – 8 oder 9 Zoll, bevor Julie ihren Hintern drückte, damit er in die Schüssel fiel. Ein Strom etwas leichterer Scheiße folgte in Eile und es war zu viel für Hank. Er klammerte sich an die Schüssel, aber sein Penis zuckte unkontrolliert und ejakulierte einen Strahl Sperma auf Julies Scheiße, ihre Fotze und bis auf ihr Schamhaar.

„Scheiße“ keuchte Hank und als er es sagte, spritzte Julies erster Schwall Urin über die Oberseite der Schüssel und auf Hanks spritzenden Schwanz und hinauf auf seinen Bauch. Julie bewegte sich leicht, um ihre Pisse in die Schüssel zu richten, und dann furzte sie und stieß einen weiteren weichen braunen Scheißhaufen aus, der mit einem platschenden Geräusch auf ihren Kot und ihren Urin tropfte.

Hinter Julie auf dem Bett sah Sally zu, wie Terrys Sperma ein wenig aus ihrem Mund tropfte und Terrys junger Schwanz schnell seine Steifheit wiedererlangte, als er sah, wie Julies Scheiße herausströmte. Hanks Penis war immer noch weich und Julie drehte sich halb zu Terry um „Terry komm JETZT her“ und sie zog den Jungen vor sich herum und führte seinen Schwanz direkt in ihre Vagina – immer noch tropfte Urin.

Sie drückte auf seinen Schwanz und Hank konnte nur zusehen, wie sein Freund die Frau fickte, der er gerade beim Scheißen geholfen hatte. Julie kam zum Orgasmus, bevor Terry und Hank sahen, wie Sally hinter den beiden Fickern auf dem Bett masturbierte. Er sah hinunter auf den Haufen Julies Dung und Urin in der Schüssel vor ihm und sein junger Schwanz begann sich wieder zu versteifen.

Die vier lagen erschöpft auf dem Bett mit der Schüssel auf dem Boden – und verfielen in ein fantasierendes Dösen.

Timmy und Mandy wanderten langsam durch den Wald zurück zur Hütte. Beide waren jetzt nackt, trugen ihre Shorts und hielten Händchen.

„Timmy, ich will ficken, weißt du“, sagte Mandy und Timmy lächelte und sagte: „Nun, jetzt muss ich scheißen, also mache ich das besser zuerst.“ „Komm schon“, sagte Mandy „MACH es!“.

Der Weg und der Wald waren warm und völlig menschenleer. Timmy stand auf dem Grasweg und spreizte leicht die Beine. Mandy ging hinter ihn und stand fast berührend auf seinem Hintern. "Ich werde es fangen, Timmy", sagte sie und Timmy drückte seinen Darm und Mandy sah, wie die erste Scheiße aus seinem Loch nachließ. Sie legte ihre Hände darunter und fing zwei große Scheiße auf. Timmy furzte und drückte erneut und ein weiteres weicheres Stück landete in ihren Händen. Dann hat er gepisst! Und Mandy rannte herum, um sich in seinen Urinstrahl zu stellen, der sie in den Schritt traf und ihre jungen Beine hinunterlief. Sie hielt seinen eigenen Mist in den Bach und lachte, als Dampf aufstieg und sie die Scheiße roch.

Als Timmy aufhörte, betrachteten sie beide den Kot in Mandys Händen und Timmy griff nach unten, um etwas in seine eigene Hand zu nehmen. Er ging hinter Mandy her und rieb den Kot auf ihrem Hintern, und quietschend rieb sie den Rest auf seinen Körper und dann auf ihren eigenen.

Sie standen da, dampfend und lachend, zwei 11-Jährige ohne Sorgen auf der Welt. Sie gingen zurück zum Strand, um ins Meer zu gehen und sich abzuwaschen, und begannen sich dann gegenseitig zu küssen, während sie im hüfthohen Wasser standen.

Timmys Schwanz begann hart zu werden und Mandy nahm ihn in ihre Hand. „Steck es mir rein, Timmy – bitte“, sagte sie. Und Timmy tat es! Er hob die kleine Mandy ins Wasser und senkte sie sanft auf seinen steifen Penis. „AUTSCH“ – schrie Mandy auf, als ihr Jungfernhäutchen platzte und ein kleiner Blutstrahl ins Meer floss. Das Salzwasser ließ ihre Fotze brennen und sie klammerte sich an Timmy wie ein kleiner Teddybär. Er blieb bewegungslos im Wasser, sein Penis direkt in Mandys Fotze – und dann begann er langsam, sie sanft zu ficken, und bald waren ihre Schmerzen verschwunden und sie begann, ihn zurückzuficken.

Der Fick wurde immer dringender und überraschenderweise begann Mandy als erste mit ihrem Orgasmus.

Sie stieß auf Timmys Schwanz und begann einen bedeutungslosen, unkontrollierbaren Gesang – „FUCK FUCK FUCK OH GOD I’M FUCKING OH shit I’M CUUUMMMINNG. Timmy I’CUMMING“ und ihr Körper verkrampfte sich zu ihrem zweiten erschütternden Orgasmus des Tages, als sie mit ihrem 11-jährigen Liebhaber im Meer stand, dessen eigene Ejakulation ebenfalls begann.

"FUCK MANDY IM SPUNKING IN YOU IM SHOOTING CUM OH UUURRRGGGHH FUCK" und er schoss seine Ladung tief in Mandy, bevor sie beide halb in das salzige Wasser einbrachen und an Land wateten.

Sauber und müde gingen die beiden zurück in die Kabine und fanden die anderen nackt auf dem Bett schlafend – mit einer Schüssel voll Mist und Urin neben ihnen auf dem Boden.
Mandy weckte ihren Bruder Hank, der sehnsüchtig auf die haarlose Vagina seiner kleinen Schwester blickte.

Als die anderen auch aufwachten, ging Sally mit Terry zum Bach und sie pissten beide in den Bach. Hank fragte Mandy, was sie vorhatten und sie sagte ihrem Bruder, dass sie sich gegenseitig gefickt hätten und er der nächste sein könnte, wenn er wollte.

Die sechs, Mandy und Timmy 11 Jahre alt, Hank und Terry 14 Jahre alt und Julie und Sally beide 29 Jahre alt, gingen an diesem Abend eng aneinander gepresst ins Bett. Terry drückte sich von außen an Sally, neben ihr war Timmy gegen Julie und von außen war Hank fest gegen seine Schwester Mandy.

Es dauerte Minuten, bis die Schwänze der Jungen anfingen, in die Frauen einzudringen.

Sally führte Terrys Penis in ihren Anus und murmelte Timmy und Julie zu – „Terrys fucking my ass SHIT“. Das Bett begann zu schaukeln, als Timmys jetzt einen gespannten Stoß im Doggystyle in Julies haarige nasse Fotze erlebte und Julie in Hanks Ohr sagte: „Timmys fickt mich, Hank – jetzt kannst du deine Schwester ficken.“

Hank und Mandy waren beide bereit und Hank schob seinen steifen Schwanz in die Vagina seiner Schwester und fing an, sie zuerst sanft und dann härter zu ficken, als jeder Körper die Kontrolle verlor.

Stöhnen, Sperma, Fotzensäfte und das, als die Mädchen anfingen zu kommen – Urin begann auch, das Bett zu durchnässen und unverständliche Schreie erfüllten die Luft „FUCK< SHHITT< FUCK ME< GOTT, ICH PISSE<, ICH FICKE CUUMMINNG OH SHITTT >“

Sie schliefen ein und tauschten am Morgen die Partner – um noch mehr zu ficken.

Hank scheißte aufs Bett, als er das dritte Mal ejakulierte und Mandys Mist spritzte heraus, als ihr Bruder sie wieder fickte.

Julia war zufrieden. Sie legte sich auf Terry und pisste ihn einfach an und trank es dann, als Hank aufstand und auf sie alle urinierte.

Aber als Sally und Terry zusammen im Bett aufstanden, Füße breit über den anderen, und anfingen, ihren Kot auf Julie und Mandy und Hank und Timmy zu defäkieren, wurde Julie klar, dass sie die Intimität hatte, die sie wollte, und dass sie nicht mehr einsam war .

DAS ENDE

Ähnliche Geschichten

Herr Malcolm

„Ich weiß“, sagte Samantha durch das Telefon, als sie das Haus von Ms. Parker betrat. Samantha, eine 24-jährige Betreuerin eines 60-jährigen Mannes namens Daniel, der mit seiner einzigen Tochter in ihrem Haus mit zwei Schlafzimmern lebt. Jetzt kann Daniel noch laufen und sprechen, aber er begann sein Gedächtnis zu verlieren, seit seine Frau drei Jahre im Alter von siebenundfünfzig Jahren an einem Gehirntumor starb. Mr. Malcolm war seit ihrem Tod nicht mehr derselbe gewesen. Also, Malcolm, Tochter zahlt Samantha zehn Dollar die Stunde, damit sie auf ihn aufpasst, bis sie von der Arbeit kommt, was bis halb zehn geht. Samantha arbeitet...

346 Ansichten

Likes 0

Meisters Mädchen

Sie greift himmelwärts, die Handgelenke im Griff fester Fesseln, während sie mit weit auseinander stehenden Füßen steht und durch ähnliche Fesseln am Boden verankert ist. Um ihren Hals liegt das straffe Band eines Ballknebels, der ihre Stimme stoppt, und ein weiteres Band, das eine Augenbinde über ihre schönen weichen Augen hält. Sie ist an 4 Ringen angebunden, zwei im Boden verschraubt, in die schweren Planken eingelassen, während das andere Paar fest in den schweren Dachbalken der Decke verschraubt ist. Flackerndes Kerzenlicht umgibt sie & die sanfte Sommernachtsluft weht über ihre Nacktheit. Sie zittert vor Erwartung, ihre Ohren horchen nach dem Geräusch...

473 Ansichten

Likes 0

Krankenschwester Kate Teil 2

Als ich die Person kennenlernte, mit der ich mein Leben verbringen wollte, hätte ich nie erwartet, dass es vor meinem Schulabschluss jemand Älteres sein würde, der verheiratet und am allerwenigsten eine Frau wäre. Als ich im Alter von 16 Jahren mit meiner Mutter England verließ, um in Italien zu leben, in dem Versuch, mir bei den Problemen zu helfen, die ich bekam, als meine Eltern sich scheiden ließen. Ich hätte nie gedacht, dass es die beste Entscheidung meines Lebens sein würde. Ich hatte nur ein paar Stunden in der Obhut von Krankenschwester Kate verbracht, nachdem ich eine Stunde vor dem Feldhockey...

320 Ansichten

Likes 0

NATASHAS ERSTES MAL

NATASHAS ERSTES MAL Was für ein Weihnachten würde das werden! Emily kam in den Ferien nach Hause und ich würde ihr ständiges Nörgeln ertragen müssen. Sie würde sich wegen zweier Dinge um mich kümmern, 1) ich war kein Veganer und 2) ich war eine Jungfrau und ein Highschool-Absolvent, was in Emilys Augen einer völligen und völligen Ironie gleichkam. Kein so hübsches Mädchen wie ich könnte eine Jungfrau sein, es sei denn, sie wäre ernsthaft verkorkst. Und natürlich dachte Emily, ich wäre ernsthaft durcheinander. Erstens ging ich jeden Sonntag in die Kirche und spielte sogar in der Band, und zweitens besuchte ich...

353 Ansichten

Likes 0

Die erste Nacht, in der sie Anal versuchte

Du hast dich mit dem Schlüsselbund eingelassen, den ich dir vor ein paar Monaten gegeben habe. Du wirfst sie zusammen mit deiner Handtasche auf den Tisch und versuchst leise zu sein. Du bist dir nicht sicher, ob ich schlafe oder nicht. Du lässt all deine schmutzigen Klamotten bei der Waschmaschine und flitzt nackt am Schlafzimmer vorbei ins Badezimmer. Du bewunderst dich im Spiegel und denkst, dass du sogar mit dem Schmutz des Tages bedeckt bist, deine Haare sind durcheinander, du fühlst dich sexy. Ihre Brüste sind keck, mit schönen Nippeln an genau der richtigen Stelle, die einem Playboy-Häschen Konkurrenz machen würden...

218 Ansichten

Likes 0

Sklave Student_(0)

Mein Name ist John Smith. Ich bin 32 Jahre alt, habe braune Haare, etwa 1,70 m groß und habe einen 15-Zoll-Schwanz. Ich unterrichte Mathe in Klasse 10. Ich liebe meinen Job wegen all der heißen Teenager, die ich sehe. Es gibt insbesondere eine namens Katie, die sich immer wie eine Schlampe anzieht. Enge Shirts ohne BHs und Miniröcke. Sie ist 16. Am Freitag, nach einer Matheprüfung, der letzten Stunde des Tages, kam sie auf mich zu, nachdem alle Schüler gegangen waren. Sie trug ein weißes Tanktop und einen hübschen kurzen Minirock. Herr. Smith, ich muss mit dir über meine Matheprüfung sprechen“...

607 Ansichten

Likes 0

Jake, Robby und eine Überraschung

Ich schreibe mehr, wenn es dir gefällt. Senden Sie mir eine E-Mail mit Kommentaren/Vorschlägen: [email protected] Jake Greenman sitzt in seinem Musiktheorie-Unterricht, ist wahnsinnig gelangweilt und spielt mit einer Gitarre, um die ängstliche Verbreitung junger Hormone in seinem durchtrainierten, warmen Körper auszugleichen. Sein braunes Haar, glatt und dünn im Teint, streicht leicht über seine Stirn und fällt zurück über seine Kopfhaut, und er muss es regelmäßig zurückschlagen. Sein Gitarrenspiel ist etwas sporadisch, seine glatten, weißen Finger streicheln über das Griffbrett und gleiten überheblich auf der unterdurchschnittlichen Gitarre auf und ab. Er ist etwa 5'8 Zoll groß und hat einen ausgefüllten Körper mit...

594 Ansichten

Likes 0

Höschen [Kapitel 1]

Diese Geschichte wurde ursprünglich von scotsmitch2001 für mich geschrieben und ich nahm seine Grundidee und modifiziert und erweiterte sie hier zu dieser Geschichte. -------------------------------------------------- -------------------------------------------------- ---------------------------------------------------------- Die Unterhosen Kapitel 1: Nicks Delimma (Nick wagt sich in Jaclyns Zimmer) Nick legte sich auf das Bett zurück und seufzte. Als Monica sagte, dass sie nur 10 Minuten brauchte, um sich frisch zu machen, wusste er, dass es länger dauern würde. Sie hatte ihn gebeten, herüberzukommen und sie abzuholen, damit sie zum Mittagessen ausgehen konnten. Natürlich war sie noch nicht so weit, sie musste sich ‚frischen‘. Er sah sich in ihrem Zimmer um, erfreut...

594 Ansichten

Likes 0

Mein erstes Seminar

Mein erstes Seminar! Ich habe für ein Unternehmen gearbeitet, das im Rahmen seiner Management-Ausbildung oft Manager und Assistant Manager zu 4- oder 5-tägigen Seminaren schickte, meist in die Nähe unseres Bezirksamts. Mein erstes Seminar hieß Situational Leadership und ich musste mit einem anderen männlichen Manager aus einem anderen Büro unterkommen. Dan und ich kannten uns seit ungefähr einem Jahr, also beschlossen wir, zusammen zu wohnen. Wir wussten nicht, wer noch an der Konferenz teilnehmen würde, aber wir freuten uns beide auf eine schöne Zeit, da uns mehrere andere Manager auf anderen Seminaren von ihren Erfolgen erzählt hatten. Wir kamen gegen 17...

574 Ansichten

Likes 0

Die Abenteuer von Jenny und Tory Kapitel. 2

**Letzte Warnung! Wenn Sie kein Wassersport oder Natursekt mögen, LESEN SIE NICHT WEITER! Jenny ergriff Torys Hand, kicherte und führte sie ein Stück weiter den Weg hinauf zu einem abgelegenen Ort, wo Tory ihre Geschäfte machen konnte. Als Tory ihre Bikinihose nach unten zog, wandte sich Jenny ab, aber nicht bevor sie einen Blick auf Torys schönen neun Zoll großen Schwanz erhaschte. Sie stellte sich vor, wie sie ihre saftigen Lippen um diesen wunderschönen Mädchenschwanz schlang und spürte, wie ihre Bikinihose wieder cremig wurde. Tory ließ ihren Strom fließen und Jenny erinnerte sich an all die vorherigen heißen Gespräche über Pinkelspiele...

522 Ansichten

Likes 0

Beliebte Suchanfragen

Share
Report

Report this video here.